Eröffnung im Gemeindesaal der Gemeinde Atzenbrugg

Atzenbrugg: Neue Topothek im Tullnerfeld

Im neuen Gemeindesaal des Gemeindeamtes, der bis zum letzten Platz mit an der Gemeindegeschichte Interessierten gefüllt war, wurde zu den Klängen des Familiengesanges Knöpfl feierlich die Topothek Atzenbrugg eröffnet. Das örtliche Topothek-Team besteht aus Personen, die für die Arbeit in einer Topothek prädestiniert sind: Margarete und Josef Brandfellner (ehem. Amtsleiter) als ehemalige Mitarbeiter der Gemeinde und Anton Müllner (Geschichtsverein) haben mit der Topothek die Möglichkeit, ihr detailliertes Wissen direkt an die Öffentlichkeit weiter zu geben. Mit einer Fülle von alten Ansichten wurde bei der Zuhörerschaft das Interesse an der neuen Topothek geweckt. Wie weit ins Detail die heimatkundliche Forschung gehen kann, demonstrierte Anton Müllner anhand des Fotos 220546: Um es datieren zu können, recherchierte er bei der Schwechater Brauerei den Einführungszeitpunkt des abgebildeten Firmenlogos am Flaschenetikett. Als besonders bemerkenswerte Stücke sei auf die einzigartigen Videos hingewiesen, die in Bild und Ton die alltägliche Arbeit eines Fahrdienstleiters am Bahnhof Moosbierbaum festhalten. Als Anlass diente die letzte Abfertigung eines Zuges auf diesem Bahnhof. Schon in ein paar Jahren werden es unsere Kinder als verwunderlich empfinden, wie die Arbeitsabläufe in Stellwerk und Fahrdienstleitung waren und worum es sich bei dem grauen Gegenstand handelt, den der Fahrdienstleiter in der Hand hält, während er spricht …

Am Foto: Topothekar Josef Brandfellner, Bürgermeister Ferdinand Ziegler, Alexander Schatek, Topothekarin Margarete Brandfellner, Topothekar Anton Müllner, Initiatorin der Topothek Atzenbrugg OSR DNMS Susanne Haidegger, Vizebürgermeister Franz Mandl © Robert Reiter