Schaltpult in der Funkstation Deutsch-Altenburg

Bad Deutsch-Altenburg ist online

Mit einem vielfältigen Querschnitt durch die Geschichte des 20. Jahrhunderts ist die Topothek Bad Deutsch-Altenburg online gegangen. Das Team um Franz und Friederike Pennauer, Reinhard Hohenegger und Wolfgang Reinisch zeigt zahlreiche thematische Ansatzpunkte, an die sich leicht weiteres Material aus den Beständen der Besucherinnen und Besucher reihen lässt. Als Besonderheit sollen die Erinnerungsstücke zur Radio-Austria-Funkstation erwähnt sein, die vermutlich nur mehr der älteren Generation bekannt sein wird. Als technische Pionierleistung wurde diese Sendestation im Ersten Weltkrieg errichtet, nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg wieder aufgebaut und bestand bis in die 1980er-Jahre. Hier in der Topothek Bad Deutsch-Altenburg ist ein Einblick in spezielle Technikgeschichte ebenso gegeben wie in die Vergangenheit der Carnuntum-Festspiele und der Ortsgeschichte.