Freude nach einer gut besuchten Veranstaltung

Schiltern: Eröffnung im Schloss

Das Schloss in Schiltern war der Schauplatz für die feierliche Eröffnung der Topothek Schiltern. Der Verein Rugus – das Institut für Regionalkultur und Geschichte um Schiltern – ist der Träger für das „Fenster in die Vergangenheit“, wie Rugus-Obmann Alois Huber die Topothek bezeichnete. Sie soll als lokales digitales Gedächtnis „Mahnung und Inspiration für Gegenwart und Zukunft sein.“ Unter den Gästen waren Kulturstadträtin Brigitte Reiter, Ortsvorsteher Harald Groll, Topothek-Initiator Alexander Schatek, der Leiter des Langenloiser Stadtarchivs Richard Loimer und Erlebnisgärtner Reinhard Kittenberger. Topothekar Hans Böhm entführte das Publikum in die ersten dreihundert Einträge der Topothek Schiltern. Die musikalische Umrahmung wurde von der Gruppe Fagus beigesteuert, die mit thematisch mit der Geschichte des Schlosses verbundene Musikstücke vortrug.

Am Bild v.l.n.r.: Peter Schiegl (Verein RuGus), Alexander Schatek, Kulturstadträtin Brigitte Reiter, RuGus-Mitglied Gustav Lehmerhofer, Ortsvorsteher Harald Groll, Topothekar Hans Böhm, RuGus-Obmann Alois Huber. © fachWORTstatt / Kellner

Bilder mit Hans Böhm und Alexander Schatek: © fachWORTstatt / Kellner, Bilder von Schloss und Mond: © Alexander Schatek