Deutsch English

Was kostet eine Topothek?

Eine Topothek ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen der jeweiligen Betreiberinstitution (z. B. Gemeinde) und ICARUS, wobei sich die Projektpartner auch Aufgaben und Kosten aufteilen. Sie übernehmen damit beide gleichermaßen Verantwortung für eine nachhaltige Verfügbarkeit und Weiterentwicklung Ihrer Topothek. Um laufend technische Aktualisierungen und Verbesserungen durchführen sowie die IT-Infrastruktur (Server, Software) erhalten zu können, leisten die Projektpartner (z. B. Gemeinden) einen Kostenbeitrag.

Gemeinden bis 1.000 Einwohner und gemeinnützige Einrichtungen (z. B. Vereine):
für die Einrichtung der Partnertopothek sowie die Einschulung in die Web-Plattform „Topothek“ in Form eines Beitrags von einmal € 390,- sowie für die Deckung der laufenden Kosten in Form eines monatlichen Beitrags von € 47,-, der einmal jährlich in Rechnung gestellt wird. 

Gemeinden bis 5.000 Einwohner:
für die Einrichtung der Partnertopothek sowie die Einschulung in die Web-Plattform „Topothek“ in Form eines Beitrags von einmal € 415,- sowie für die Deckung der laufenden Kosten in Form eines monatlichen Beitrags von € 68,-, der einmal jährlich in Rechnung gestellt wird. 

Gemeinden bis 10.000 Einwohner:
für die Einrichtung der Partnertopothek sowie die Einschulung in die Web-Plattform „Topothek“ in Form eines Beitrags von einmal € 415,- sowie für die Deckung der laufenden Kosten in Form eines monatlichen Beitrags von € 87,-, der einmal jährlich in Rechnung gestellt wird. 

Gemeinden ab 10.000 Einwohner:
für die Einrichtung der Partnertopothek sowie die Einschulung in die Web-Plattform „Topothek“ in Form eines Beitrags von einmal € 415,- sowie für die Deckung der laufenden Kosten in Form eines monatlichen Beitrags von € 127,-, der einmal jährlich in Rechnung gestellt wird.

Die Topotheken

Comenius Award Facebook