Eröffnung der Gedenkausstellung 1938 ins St. Pölten

St. Pölten: Gedenken an 1938 Ausstellung + Topothek

Am Montag, dem 12. März fand im Gemeinderatssitzungssaal des Rathauses in St. Pölten ein Gedenkabend zu den Ereignissen vor 80 Jahren statt. Der Abend war der Anlass zur Eröffnung einer Ausstellung in den Räumen des Rathauses zum Jahr 1938 in der Landeshauptstadt. Durch die Veranstaltung führte der Leiter des Stadtmuseums Mag. Thomas Pulle, der als Ehrengäste zahlreiche Zeitzeugen und Betroffene begrüßen konnte. Die berühende Rede von Bürgermeister Mag. Matthias Stadler führte die Zuhörer*innen in die Welt der letzten Tage des alten Österreichs und in die Umsturztage des März und April 1938. Der Leiter des Stadtarchivs Mag. Thomas Lösch stellte die Topothek Sankt Pölten vor, zeigte und kommentierte eine Vielzahl von Fotos aus dem Frühjahr 1938 und Mag. Alexander Schatek erläuterte die Funktionen der Topothek.

Der Einsatz der Topothek durch Museum und Archiv zum Zwecke einer Vertiefung und virtuellen Fortführung einer Ausstellung ist ein schönes Beispiel für die Einsatzmöglichkeiten der Topothek. Zu sehen ist die www.stpoelten.topothek.at  schon länger, nun ist sie durch etliche Einträge zum Gedenkjahr bereichert worden. Die Bilder des Titelbildes, die im Hintergrund zu sehen sind, finden Sie übrigens auch hier in der Topothek: 274559 und 273791

Bild oben: Mag. Alexander Schatek (Topothek), Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, Mag. Thomas Lösch (Leiter des Stadtarchivs) © Rathaus St. Pölten

Präsentation mit der Topothek
Während der Veranstaltung im Gemeinderatssitzungssaal wurden die Bilder direkt aus der Topothek gezeigt. © Alfred Tatschl

 

Bürgermeister Mag. Matthias Stadler
Bürgermeister Mag. Matthias Stadler bei der ausführlichen Rede zum Gedenkjahr © Alfred Tatschl

 

Mag. Thomas Pulle und Alexander Schatek
Mag. Thomas Pulle, Leiter des Stadtmuseums, mit Mag. Alexander Schatek, Topothek © Alfred Tatschl