Ans Netz gegangen

Topothek Ternitz: Ab sofort auf Draht

Schon vor der offiziellen Präsentation am 6. Oktober ist die Topothek Ternitz ans Netz gegangen. Die Geschichte der einstigen Stahlstadt, die auch auf Wurzeln aus der Stein- und Römerzeit zurückblicken kann, ist vielfältig. Die historischen Zeugnisse aus Landwirtschaft  und Industrie, Verkehr und Schule, Hochwässer der Schwarza und die verstreut liegenden Ortsteile haben in der Topothek eine einfache Abrufbarkeit gefunden. Bevor das eigentliche rote Band durchgeschnitten werden wird, sollen die Besucherinnen und Besucher der Topothek Ternitz zur Festveranstaltung schon einen ersten Eindruck über die wachsende Sammlung mitbringen – und vielleicht auch so manches neue Objekt aus einer privaten Schublade.

Foto: Kabelleger der NEWAG in Ternitz © Christina Behne